Rezept des Monats Januar 2005

Bandnudeln mit Spinat-Sahne (für 4 Portionen)

Zutaten:

500 g feiner Blattspinat
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
400 g Bandnudeln
1 EL Olivenöl
1 EL Pinienkerne
200 g Sahne
Salz und Pfeffer
2 EL geriebener Parmesan

Zubereitung:

1. Den Spinat sorgfältig verlesen und unter fließendem Wasser gründlich waschen. Größere Blätter nach Belieben fein zerrupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden.

2. Für die Nudeln reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Bandnudeln darin nach Packungsanleitung bißfest kochen.

3. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter Rühren glasig dünsten. Den vorbereiteten Spinat und die Pinienkerne zugeben und kurz anbraten, bis der Spinat zusammenfällt.

4. Die Sahne zugießen, salzen und pfeffern und unter Rühren cremig einkochen lassen. Die Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Zur Sauce geben, mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen und alle Zutaten gut miteinander vermengen.

Variation: Natürlich kann man den frischen Spinat durch tiefgefrorenen ersetzen. Für eine feine Variante kann aber auch Mangold verwendet werden. Dafür die Mangoldblätter hacken, die Stiele in Streifen schneiden, blanchieren und wie den Spinat zubereiten.



Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Klostergut Neresheim

Roswitha Streif

Tel.: 07326/85144 o. 963221 o. 85145